Familie Caturday – Rückblick 08/2021

K1 beißt misstrauisch und äußerst vorsichtig auf ein winziges Stück Champignon aus der Pilzsauce, die die Mädels gestern mit Papa gekocht haben.

Ihr Gesicht hellt sich auf:

„Mhh! Warum traue ich mich das bloß immer nicht essen? Das schmeckt ja voll lecker, nach GAR NIX!“ 🙄🤦🏻‍♀️


Kann mir mal BITTE jemand erklären, warum „nützliche“ Gene fast immer rezessiv vererbt werden?

z.B. das Licht-ausschalten-beim-RausGEN 😫


Wenn euch ne ziemlich belustigte 5-Jährige begegnet, die

„KACKE UNTERM AUTOREIFEN GIBT BEIM BREMSEN BRAUNE STREIFEN!“

vor sich hin schmettert, so denkt bitte daran: NEIN, es ist NICHT immer die Mama schuld! 🙄


Alternativ auch:

„KACKE IN DER BADEHOSE GIBT BEIM BADEN BRAUNE SOSSE!“

Kann sich hier mal bitte die Erde für mich auftun?! 🤦🏻‍♀️


WIE verantwortungsvoll der Job als Busfahrer/in tatsächlich ist, wird dir erst bewusst, wenn du Kinder hast.

Die Frage, ob das fröhliche Winken eines Knirpses am Straßenrand erwidert wird oder nicht, beeinflusst schließlich maßgeblich die Stimmung! -> ganze Familie -> kompletter Kindergarten -> sämtliches Umfeld…


Kennt ihr auch diese ungemein wichtigen, absolut lebensnotwendigen Dinge, die Kinder unmittelbar vor dem Schlafengehen, schon im Bett liegend und nach dem Gute-Nacht-sagen, noch geklärt haben müssen, weil sie sonst AUF GAR KEINEN FALL einschlafen können?

Gestern war’s:

„MAMAAA! Was essen Schlümpfe eigentlich am liebsten?“


„Mama, du backst wirklich die besten Cookies auf der ganzen Welt!!“ *MAMPF* 🍪🍪

Na dann! Will ich nie wieder Beschwerden hören, dass ich in puncto Kochen ne Niete ohne jegliche Motivation zur Verbesserung bin.

Man kann schließlich nicht alles können! 💁🏻‍♀️


Immer, wenn du denkst, du hast jetzt endlich den Wäscheberg bezwungen,

kriegst du am Kindergarten wieder so nen VERDAMMTEN riesigen Sack voll sandiger Klamotten mit (für die Sommerschließung müssen die Fächer alle geleert werden),

die du gar nicht mehr auf dem Schirm hattest, weil du seit eineinhalb Jahren schließlich keinen Fuß mehr in die Garderobe setzen durftest! 😫


„Viel Spaß mit den beiden Motzkühen, die haben gerade schlechte Laune!“ (Erzieherin bei der „Übergabe“ an der Tür)

Joah. Besser haben die Sommerferien noch nie begonnen.


Autobahn – auf dem Weg zu Oma und Opa.

„Mama? Sind wir hier noch in Deutschland?“

Jedes. MAL. WIEDER!

Diese Rivalität zwischen Franken und der Oberpfalz macht nicht mal vor den Knirpsen Halt 🙄


Wie ich die Wäsche vor sortiere, seit Jahren nach dem gleichen Prinzip:

  • schwarz/dunkelgrau
  • blau/grün/lila mit viel blau-Anteil
  • rot/gelb/orange/rosa/lila mit viel rot-Anteil
  • weiß
  • 60°C
  • Feinwäsche

Wie der Mann die Wäsche vor sortiert, seit Jahren nach dem gleichen Prinzip:

  • alles ineinander verwurschteln und zusammen geknört in den obersten Wäschekorb fallen lassen 🙄

Ich, frisch aus der Dusche, trockne mich ab.

K1: „Orrrr, Mama! Du hast am Rücken so eine schöne weiße Haut! Ich will auch so eine!“

„Aber deine Haut ist doch auch weiß?“

„Nein, meine ist hautfarben! Deine ist WEIß!“

Zum Glück ist noch Zeit bis zum nächsten Kinderfasching. Dann kann ich mir bis dahin überlegen, ob ich als gealtertes Schneewittchen, Morticia oder gleich als weibliche Variante von Olaf hingehe. 🙄


Ich mag Freitag, den 13.

Einfach so, weil so viele Leute den Tag eben nicht mögen.

Und ich mag schwarze Katzen und bin es gewohnt, dass mein Weg mehrmals täglich von einer solchen in allen Richtungen gekreuzt wird. Keine Spur von Aberglaube!

Dass die Mädels heute, eine Woche nach Ferienbeginn, noch vor 6 Uhr wach waren, ist reiner Zufall! 🥱😴☕


Joggingrunde am Abend. 🏃🏻‍♀️

Eine Radfahrerin kommt mir entgegen gebraust. „Sie müssen schneller laufen, da kommen immer mehr Schnaken!“

Ach je!

Und ich Dummchen laufe absichtlich nur deswegen so langsam, damit die Viecher mich für ein lahmes/schwaches/krankes/ des Anzapfens nicht lohnenswertes Beutetier halten!

🙄🤦🏻‍♀️🦟


K1 sitzt im Spielzelt und baut geheimnisvoll vor sich hin – sie will aus Clicks-Steinen eine Überraschung für mich bauen.

„Weißt du, Mama, wenn ich auch mal Lust und DIE ZEIT dazu habe, baue ich gerne was für dich!“

Wer kennt ihn nicht, den Terminstress einer 5-Jährigen in den Sommerferien? 🤷🏻‍♀️


K1, heute früh mit mir alleine am Frühstückstisch, vergisst vor lauter reden wieder zu essen.

Ich bin mittlerweile fertig, wohingegen sie gerade mal etwa 3 Löffel Joghurt gegessen hat.

„K1, würdest du jetzt bitte auch mal fertig essen? Du bist ne richtige Quasselstrippe!“

„WasisteineQuasselstrippe?AberMama,ichbingarkeine!Weißtdu,gestern,mitK2,da…“ 🤦🏻‍♀️


Nachtrag, zum Post von Freitag, dem 13.:

Ich habe mir heute eine Blase am Fußballen gelaufen.

Barfuß.

Auf unserem Laminatboden.

Da hat der schwarze Kater bestimmt einmal zu oft meinen Weg von der falschen Seite gekreuzt. 😜🙀


Mein Kopf:

Nee, also wenn ich in Wald und Feld unterwegs bin, mag ich keine Ohrstöpsel benutzen, sonst höre ich ja nicht, was um mich rum passiert.

Auch mein Kopf, heute im Wald:

POMMERSCHE, AUS DEM BUCHENRAUCH, NATURGEWÜRZT UND DAS SCHMECKT MAN AUCH! POMMERSCHE, AUS DEM BUCHENRAUCH, FRISCH AUF DEN TISCH, SO IST DER BRAUCH!


Kinder-Schlafenszeit. Wir bringen die Mädels ins Bett.

Anschließend teile ich dem Mann informativ mit, dass ich gleich nach komme ins Wohnzimmer, zunächst muss ich noch Wäsche aufhängen.

Er, der mich nach Feierabend zu Hause beim Wäsche aufhängen/falten/verräumen angetroffen hat, schaut mich entgeistert an:

„Schon wieder?! Das hast du doch vorhin erst gemacht?!“

Und jetzt weiß ich auch nicht. Angesichts dieser seligen Unwissenheit: Lachen? Weinen? Weinflasche köpfen?


Mädels spielen, dass sie mit den Schleich-Pferden auf die Insel Mallorca reiten und dort Löwen begegnen (auch, wenn ich keine Ahnung habe, wie sie auf „Mallorca“ kommen 🤷🏻‍♀️).

Nach einer Weile will K1 wissen ob es diese Insel „in echt“ gibt und dort Löwen leben.

„Ja, die gibt’s wirklich, aber da sind keine Löwen. Höchstens Partylöwen.“

5 Minuten später, ängstlich:

„Mama? Gibt’s da wirklich PartyLÖWEN?“ 🦁🍹🍸🥂🍻🎉🎊


Alleine mit zwei Kindern im Kiga-Alter unterwegs zu sein, heißt, sich zu dritt in jede noch so enge Toilettenkabine quetschen zu müssen.

Was ja gerade noch ginge – man gewöhnt sich schließlich an SEHR VIELES – wenn da nicht diese lautstarken, durch die dünnen und nicht abgeschlossenen Wände der Kabine weithin hörbaren Klogespräche wären!

Bin ich eigentlich die einzige, die sich schon dabei erwischt hat, die unmöglichen Fragen der Knirpse in dieser Situation genauso laut zu beantworten, wie sie gestellt wurden, nur damit die unfreiwilligen Mithörer ja kein falsches Bild bekommen?

„MAMA? DU HAST JA EINE UNTERHOSE AN?“ – „NATÜRLICH, ICH HAB DOCH IMMER EINE AN!“

„MAMAAA? HAST DU IN DIE HOSE GEKACKT?“ – „DAS IST NICHT DAS, WAS DU DENKST, SONDERN BLUT!“ – „HÄÄÄ? UND WARUM IST DA BLUT DRIN…?“

Manchmal würde ich mich ja dann gern selber gleich mit runter spülen. Maulende Myrte in ihren Dreißigern 🤦🏻‍♀️


„Der Kuchen ist meiner bedauerlichen Unfähigkeit zur Koexistenz auf engerem Raum mit Backwaren aller Art zum Opfer gefallen.“

Klingt ja auch viel besser als:

„Ich gefräßiges Krümelmonster hab ihn staubsaugermäßig inhaliert.“


K2 beugt sich seitlich unter möglichst jedes Tier, das sie sieht, um zu gucken, ob es weiblich oder männlich ist, und im Anschluss fachmännisch die Erkenntnis mitzuteilen.

Egal, ob Pferd, Ziege, Esel, Rind oder Hängebauchschwein.

K1 erschrickt und bricht in Tränen aus, weil die kleine Ziege aufm Erlebnisbauernhof in die Papiertüte mit Futter beißt.

Ich vermute, Papas Plan mit der Praxisübergabe an seine Töchter hängt eher von K2 ab als von K1.


K1 und ich sitzen im Auto. Sie will wissen, „was die da grade singen“.

„Ich kann da grade nicht zuhören, ich muss mich auf die Straße konzentrieren.“ (Baustelle)

Sie lauscht also selbst.

Santiano singt im Duett mit Faun:

„…komm du Schöne, teil das Bett mit mir, es soll nicht dein Schaden sein!“

Öhhhhmm… 🤦🏻‍♀️


„Papa, auf welcher Schule warst du?“

„Auf der Baumschule!“

„Eeeecht? Gibt’s da Holzbänke? Warum heißt die so? Wo ist die? […]“

„Nein, das war nur Spaß Ich war auf dem Gymnasium in S.“

Mädels brechen in Gelächter aus, dass ihnen fast die Tränen runter laufen, weil sie mit dem Begriff nix anfangen können und es für einen weiteren Scherz halten.

Offenbar können sie sich ihren Papa eher auf einer Baumschule als einem Gymnasium vorstellen 😂🤣🌳


Mama: kämpft sich den halben Tag durch die Hausarbeit: Wäsche, aufräumen, schrubben, abstauben, staubsaugen, wischen,…

-> Hallelujah, endlich fertig und Bude sauber! 🧽🧺🧹

  • Kinder: leeren ein Pfund Sand aus den Schuhen ins Treppenhaus
  • Katze: speit in den Flur
  • Mann: Rasierschaumparty im Waschbecken

Alle: finden Mamas total *grundlose* schlechte Laune doof! 🤨


K1, die sich gestern an einem Grashalm leicht in den Finger geschnitten hat und deswegen die Berührung mit Seife an dieser Stelle scheute,

erklärte mir heute mehrmals freudig, dass „der Aufschnitt gar nicht mehr weh tut“.

Ich lass das jetzt so. 💁🏻‍♀️


Auf dem Rückweg vom Einkaufen (zu Fuß, Rad-/Fußweg) überholen wir eine junge Frau mit Baby im Kinderwagen. Sie gratuliert mir zu meinen „glücklichen Kindern, sieht man viel zu selten“.

Leider hatte ich keine Zeit, ihr ausführlich zu berichten, wie K2 gerade eben vor der Kurve wie am Spieß geschrien hat (K1 hat beim Wettrennen nicht auf sie gewartet), oder wie voll gemein sie mich im Supermarkt fanden, weil sie kein Eis bekamen (gab vorher schon Kuchen), da ebenjene Kinder schon wieder drauf und dran waren, ihrem Packesel davon zu rennen Richtung Baustellen-Fahrzeugen…

Schreibe einen Kommentar