Hauptmenü
Werbung
Login
Mitgliedsname:

Passwort:

Login speichern



Passwort vergessen?

Registrieren
Polizeibericht PP/PD Regensburg: Pressebericht der Polizeiinspektion Nittendorf vom 11.05.2018  
Author: Admin
Published: 5/2018
Read 21 times
Size 2,25 KB
Printer Friendly Page Tell a Friend
 
Pressebericht der Polizeiinspektion Nittendorf vom 11.05.2018


Pielenhofen – Auseinandersetzung zwischen Asylbewerbern

Aufgrund eines aktuellen Vorfalls, bei dem 10jähriges Kind leicht verletzt wurde, wurden mehrere Vorfälle bei der Polizeiinspektion Nittendorf bekannt, die nun Ermittlungen nach sich ziehen. Dabei kam nun ans Licht, dass ein 31jähriger afghanischer Staatsangehöriger es immer wieder auf den nun geschädigten syrischen Staatsangehörigen abgesehen hatte, weil er sich durch diesen nicht respektiert fühlte. Unter anderem wird ihm vorgeworfen, den Jungen durch Schubsen verletzt, ihn beleidigt und bespuckt zu haben. Das Strafverfahren wird nun in Absprache mit den örtlichen Sicherheitsbehörden geführt.


Beratzhausen – Diebstahl eines Laptops aus einem Haus

Im Zeitraum zwischen 11:20 Uhr und 12:20 Uhr wurde aus einem Haus in der Bahnhofstraße ein Laptop entwendet. Wohl durch ein offenes Fenster im Erdgeschoss drang der Täter ein und entwendete in einem günstigen Augenblick den auf dem Tisch abgelegten Laptop samt zweier Schachteln mit Zigaretten. Vorhandene Spuren lassen Rückschlüsse auf den Täter zu und aus diesem Grund bittet die Polizeiinspektion Nittendorf um die Mitteilung verdächtiger Wahrnehmungen unter der Tel. 09404/95140.


Hemau – Zündeln eines Kindes führt zu Feuerwehreinsatz

Am 08.05.2018 gegen 15:30 Uhr kam es in der Nürnberger Straße zu einem Feuerwehreinsatz. Dabei musste eine Wohnungstür eingetreten werden, da in dem Mehrfamilienhaus Brandgeruch aus einer Wohnung kam. Der tatsächlich vorhandene Brand konnte durch die Feuerwehr rasch gelöscht werden. Als Ursache konnte ermittelt werden, dass der 10jährige Sohn des Wohnungsinhabers die Abwesenheit seines Vaters zu eigenen Experimenten mit einem Feuerzeug genutzt hatte. In deren Verlauf bekam er es mit der Angst zu tun bekam und ein brennendes Stück Toilettenpapier in den Mülleimer des Badezimmers warf. Anschließend versperrte er es und entfernte sich. Durch die glücklichen Umstände entstand nur äußerst geringer Sachschaden.
Den Vater des Jungen erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige, da er ein Feuerzeug so aufbewahrte, dass es für seinen Sohn erreichbar war.
 
Article Rated: 0.00 (0 votes)
Rate this Article
Return to Category | Return To Main Index
Kalender Übersicht
« »
SO MO DI MI DO FR SA
29 30 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 01 02
Besuche:

die nächsten Termine
Werbung
Suche
© 2002-2015 http://www.laber-jura.de