Login
Mitgliedsname:

Passwort:

Login speichern



Passwort vergessen?

Registrieren
Hauptmenü
Werbung
Wer ist online
16 Besucher sind Online (8 halten sich im Bereich Polizeibericht auf)

Mitglieder: 0
Gäste: 16

mehr...
Polizeibericht PP/PD Regensburg: PI Neumarkt i.d.OPf. vom 10. Okt. 2017  
Author: Admin
Published: 10/2017
Read 149 times
Size 2,47 KB
Printer Friendly Page Tell a Friend
 
Pressebericht der PI Neumarkt i.d.OPf. vom 10. Okt. 2017


Verkehrsunfall mit Unfallflucht

Eine zunächst unbekannte Mercedes-Fahrerin wollte am 09.10.2017, gg. 09.53 Uhr in Berg aus einem Parkplatz vor einer Bäckerei ausparken. Hierbei streifte sie den stehenden Pkw, Alfa-Romeo, einer 19-jährigen Frau. Anschließend entfernte sich die Unfallverursacherin unerlaubt von der Unfallstelle. Als Unfallverursacherin konnte eine 59-jährige Frau ermittelt werden. Schaden am Alfa-Romeo ca. 350 Euro.


Verkehrsunfall mit einer verletzten Person

Am 09.10.2017, gg. 12.55 Uhr ereignete sich in Neumarkt ein Verkehrsunfall, bei dem eine Person leicht verletzt wurde.
Eine 20-jährige Golf-Fahrerin befuhr die Ludwig-Wifling-Straße, vom Deininger Weg kommend, in Richtung Regensburger Straße. An der Einmündung hielt sie zunächst an. Nachdem eine 48-jährige Corsa-Fahrerin auf der Regensburger Straße stadtauswärts fuhr und dabei den rechten Blinker gesetzt hatte, fuhr die Golf-Fahrerin in die bevorrechtigte Straße ein. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Die Corsa-Fahrerin wurde leicht verletzt. Schaden ca. 3500 Euro.


Ladendiebstahl

Am 09.10.2017, gg. 15.15 Uhr wurde ein 8-jähriger Schüler beobachtet, wie er in einem Neumarkter Geschäft Gegenstände im Wert von 60,30 Euro aus dem Regal entnahm und diese in seine leere Sporttasche steckte. Der Junge wurde nach Anzeigenaufnahme seinem Vater übergeben.


Abwendung der Haftbefehle

Am 09.10.2017, gg. 15.00 Uhr wurde ein 25-jähriger Mann aus Postbauer-Heng in Ezelsdorf angetroffen. Gegen ihn bestanden zwei Haftbefehle der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wegen Betruges. Durch Zahlung der Geldstrafen in Höhe von 900 Euro, konnte er den Vollzug des Haftbefehls abwenden.


Verdächtige Wahrnehmung

Am 09.10.2017, gg. 16.30 Uhr wurde ein 78-jähriger Mann aus Neumarkt von vermeintlichen Mitarbeitern von Microsoft angerufen und aufgefordert, sich in seinen PC einzuloggen, was er auch tat. Das Gespräch dauerte ca. 1 Stunde und wurde abwechselnd von einer männlichen und einer weiblichen Person auf Englisch geführt. Dadurch gelang ihnen auch teilweise der Zugriff auf den Rechner. Letztendlich wurde der Mann aufgefordert, sich in sein Online-Banking-Portal einzuloggen, was er allerdings nicht machte. Anschließend beendete er das Telefonat. Ob es zu einem Beuteschaden kam ist bislang noch nicht bekannt.
 
Article Rated: 0.00 (0 votes)
Rate this Article
Return to Category | Return To Main Index
Kalender Übersicht
« »
SO MO DI MI DO FR SA
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 01 02 03 04 05
Besuche:

die nächsten Termine
Werbung
Suche
© 2002-2015 http://www.laber-jura.de