Login
Mitgliedsname:

Passwort:

Login speichern



Passwort vergessen?

Registrieren
Hauptmenü
Werbung
Wer ist online
1 Besucher sind Online (1 halten sich im Bereich Polizeibericht auf)

Mitglieder: 0
Gäste: 1

mehr...
Polizeibericht PP/PD Regensburg: PI Neumarkt i.d.OPf. vom 05. Januar 2017  
Author: Admin
Published: 1/2017
Read 246 times
Size 2,17 KB
Printer Friendly Page Tell a Friend
 
Pressebericht der PI Neumarkt i.d.OPf. vom 05. Januar 2017


Verkehrsunfall mit Sachschaden

Am 04.01.2017, gg. 07.15 Uhr kam es in Deining zu einem Verkehrsunfall mit ca. 880 Euro Sachschaden.
Ein 36-jähriger Fahrer eines Pkw, DaimlerChrysler, befuhr die Staatsstraße 2660 in Richtung Deining. In einer leichten Linkskurve kam er auf Grund der schneebedeckten Fahrbahn auf die Gegenfahrbahn. Hier stieß er leicht mit einer entgegenkommenden 25-jährigen Polo-Fahrerin zusammen. Es wurde niemand verletzt.


Verkehrsunfall mit Unfallflucht

In der Zeit vom 03.01.2017, 16.00 Uhr bis 04.01.2017, 14.30 Uhr fuhr ein unbekannter Fahrzeugführer auf dem Parkplatz des Sportheimes in Pilsach gegen einen Metallzaun. Der Metallzaun wurde dadurch beschädigt. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Es entstand am Metallzaun ein Schaden von ca. 200 Euro.
Wer hat Beobachtungen gemacht? Hinweise bitte an die PI Neumarkt i.d.OPf., Tel. 09181/4885-0.


Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person

In Neumarkt ereignete sich am 04.01.2017, gg. 23.15 Uhr ein Verkehrsunfall, bei dem eine Person leicht verletzt wurde.
Ein 19-jähriger Corsa-Fahrer kam auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit auf dem Kurt-Romstöck-Ring, Höhe Landratsamt, nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte zwei Straßenlaternen. Der Pkw-Fahrer wurde dabei leicht verletzt.
Schaden am Pkw ca. 1500 Euro.
Schaden an den Straßenlaternen ca. 3000 Euro.


Haftbefehle durch Zahlung abgewendet

Am 03.01.2017 wurde ein 35-jähriger Mann in Neumarkt in seiner Wohnung angetroffen und festgenommen. Gegen ihn lag ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wegen Diebstahls vor. Die Vollstreckung des Haftbefehls konnte durch eine Zahlung von 270 Euro abgewendet werden.
Wegen versuchten Betruges lag gegen eine 48-jährige Frau aus Neumarkt ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth vor. Die Beschuldigte wurde am 04.01.2017 in der Wohnung angetroffen und festgenommen. Die Haftstrafe konnte mittels einer Zahlung von 750 Euro abgewendet werden.
 
Article Rated: 0.00 (0 votes)
Rate this Article
Return to Category | Return To Main Index
Kalender Übersicht
« »
SO MO DI MI DO FR SA
29 30 31 01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 01 02
Besuche:

die nächsten Termine
Umfragen
Werbung
Suche
© 2002-2015 http://www.laber-jura.de