Login
Mitgliedsname:

Passwort:

Login speichern



Passwort vergessen?

Registrieren
Hauptmenü
Werbung
Wer ist online
3 Besucher sind Online (1 halten sich im Bereich Polizeibericht auf)

Mitglieder: 0
Gäste: 3

mehr...
Polizeibericht PP/PD Regensburg: Graffitiserie vom 20.03./21.03.2016 in Berg  
Author: Admin
Published: 4/2016
Read 348 times
Size 2,33 KB
Printer Friendly Page Tell a Friend
 
Graffitiserie vom 20.03./21.03.2016 in Berg


Eine Graffitiserie mit insgesamt 9 Tatorten konnte in Berg aufgeklärt werden.

Als Täter konnten ein 19-jähriger, sowie ein 13- und 14-jähriger Jugendlicher ermittelt werden.
Der 19-jährige stammt aus dem Landkreis Lauf, die beiden anderen sind aus dem Gemeindebereich Berg.

Durch aufmerksame Zeugen konnte die Tat aufgeklärt werden.

Der erste Hinweis ging auf den 19-jährigen Beschuldigten aus dem Landkreis Lauf ein, der mit seinem Fahrzeug einem Opel Astra in Berg unterwegs war und dem Zeugen verdächtig vorkam. Als sich der Zeuge dem Fahrzeug näherte, sprang dessen Fahrer ins Fahrzeug und entfernte sich. Auf der Fahrbahn waren mehrere Graffitis und Sprüche mit blauer Farbe gesprüht.

Einige Tage später kamen neue Hinweise auf weitere Sprühereien in Berg. Durch diese Hinweise und intensive Ermittlungen des Sachbearbeiters konnten die dafür Verantwortlichen, der 13- und der 14-jährige Jugendliche überführt werden.

In Berg wurden an weiteren 8 Tatorten Schmierereien mit blauer Farbe festgestellt. Unter anderem wurden die Röthbrücke, ein in der Nähe befindliches Kunstwerk, sowie ein Feldkreuz teils massiv besprüht. An dem Feldkreuz wurde der Korpus der Christusfigur besprüht. Im Bereich der Hausheimer Straße wurde der Fahrbahnbelag besprüht sowie die Sprechanlage mit Glocke eines Einfamilienhauses. Am Spielplatz in der Ackerstraße besprühten die Jugendlichen die Tischplatte und mehrere Spielgeräte. Schließlich wurde noch ein geparkter Audi Opfer der Schmiererei. Außerdem hinterließen die Täter auch auf dem Sophie-Scholl-Platz sowie an einer Holzhütte in der Hauptstraße ein weiteres Graffiti.

Die drei überführten Täter, sowie weitere Jugendliche, die bei der Tatbegehung dabei waren, aber selbst nicht tätig wurden, wurden hierzu vernommen.

Die erste Schmiererei, bei der die Fahrbahn bei Beckenhof besprüht worden war und von einem Zeugen festgestellt wurde, konnte dem 19-jährigen als Alleintäter zugeordnet werden.
Die anderen Sachbeschädigungen wurden von den beiden Jugendlichen in Mittäterschaft begangen. Die Täter legten zu fast allen Vorwürfen Geständnisse ab, die durch Zeugenaussagen bestätigt wurden.
Der Gesamtschaden beträgt mehrere Tausend Euro.
 
Article Rated: 0.00 (0 votes)
Rate this Article
Return to Category | Return To Main Index
Kalender Übersicht
« »
SO MO DI MI DO FR SA
29 30 31 01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 01 02
Besuche:

die nächsten Termine
Umfragen
Werbung
Suche
© 2002-2015 http://www.laber-jura.de