Login
Mitgliedsname:

Passwort:

Login speichern



Passwort vergessen?

Registrieren
Hauptmenü
Werbung
Wer ist online
5 Besucher sind Online (3 halten sich im Bereich Beiträge auf)

Mitglieder: 0
Gäste: 5

mehr...

Konzert "Es werde Licht"

Erstellt von redaktion am 21-Jan-2018 15:00 (164 gelesen)

„Es werde Licht“
Frauenstimmenkonzert des Ensembles „SingBar“ in der Pfarrkirche Beratzhausen

Ein nicht alltägliches Musik- bzw. Gesangserlebnis gibt es an Maria Lichtmess (2. Februar) um 19 Uhr in der Pfarrkirche St. Peter und Paul im Beratzhausener Ortszentrum. Die Projektplattform „SingBar“ unter der Leitung von Alexandra Vildosola präsentiert zu diesem Zeitpunkt ihr geistliches Konzertprogramm mit dem Titel „Es werde Licht – Ein Frauenstimmenkonzert im Kerzenschein“. Also passend zum Lichtmesstag bzw. -abend, der bis 1912 in Bayern ein gesetzlicher Feiertag war.
Die sechs jungen Sängerinnen Alexandra Vildosola, Pia Schwarz, Verena Durmann, Anika Janacek, Doris Engelhardt-Gesell und Johanna Härtl interpretieren bei diesem Konzert ein abwechslungsreiches Programm von Monteverdi bis Rutter. Durch alle Epochen und Stile bringen sie mit ihren Stimmen nicht nur Musik, sondern auch Stimmungen und Lichtmalerei in den Kirchenraum.
Auch in der Besetzung ist das SingBar-Sextett flexibel: solistisch bis sechsstimmig sind die ausgebildeten Stimmen zu hören. Mit Klangmalerei, Lichteindrücken und ausgesuchten Texten erzählen die jungen Damen eine musikalische Geschichte von Dunkelheit bis zu wärmendem Licht, das die kalte, dunkle Jahreszeit erleuchten soll. Begleitet werden sie dabei von Wayne Lempke am Klavier. Ein Heimspiel hat dabei übrigens Anika Janacek (23), die ihre chorische Laufbahn bei den Beratzhausener Pfarrchören (Die schiefen Töne, canto corale, Choryphäen) begonnen hat und seit 2013 auch bei der Audi Jugendchorakademie mitsingt. Derzeit studiert sie an der Universität Paderborn an der Fakultät für Kulturwissenschaft im Master Musikmanagement und war unter anderem am Institut für Begabungsforschung in der Musik neben ihrem Studium als wissenschaftliche Hilfskraft mit Bachelorabschluss tätig.
Lassen Sie sich zu einer Stunde Musik und Gesang im Kerzenschein einladen, der Eintritt ist frei!

Die Projektplattform „SingBar“ besteht seit Anfang 2015 für junge, engagierte Künstler aller Stilrichtungen aus den Bereichen Musik, Gesang und Theater. Unter der Leitung von Alexandra Vildosola können diese sich in selbstorganisierten und selbstfinanzierten Konzerten musikalisch und darstellerisch austesten. Gemeinsam wagen sich die jeweiligen Künstler an alle Werke, die eben SingBar sind – quer durch alle Genres.
Alexandra Vildosola selbst begann ihre stimmliche Ausbildung bereits am musischen Zweig des Gymnasium Carolinum in Ansbach, bis sie zu Wayne Lempke wechselte, bei dem sie die funktionale Gesangsschule kennenlernte. Sie studierte Musikpädagogik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, inzwischen studiert sie an der Hochschule für Musik in Nürnberg klassischen Gesang bei Iride Martinez. Sie arbeitet als Sängerin, Gesangslehrerin und Chorleiterin und veranstaltet immer wieder auch öffentliche Workshops zum Thema Stimme. Für die Projektplattform „SingBar“ organisiert und konzipiert sie immer wieder eigene Programme, bei denen sie auch Regie führt.

Bilddokument:
Frauenstimmen_A3 Beratzh_oA: Das Plakat zum Konzert in der Pfarrkirche Beratzhausen am 2. Februar um 19 Uhr.


V.i.S.d.P.: Markus Bauer, Marktstr. 18, 93176 Beratzhausen, Tel. 0171-6507799


Navigieren durch die verschiedenen Beiträge
Vorheriger Beitrag 4. Rauhnacht - ein großartiger Erfolg Spendenübergabe der Beratzhausener Pfarrchöre an das Pater-Rupert-Mayer-Zentrum Nächster Beitrag
Bewertung 1.83/5
Bewertung: 1.8/5 (23 Stimmen)
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Kalender Übersicht
« »
SO MO DI MI DO FR SA
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 01 02 03 04 05
Besuche:

die nächsten Termine
Werbung
Suche
© 2002-2015 http://www.laber-jura.de