Login
Mitgliedsname:

Passwort:

Login speichern



Passwort vergessen?

Registrieren
Hauptmenü
Werbung
Wer ist online
6 Besucher sind Online (2 halten sich im Bereich Beiträge auf)

Mitglieder: 0
Gäste: 6

mehr...

Rauhnachtgestalten mit schaurigen Larven treiben Geister aus

Brauchtum: WIB holt Zauber der Rauhnächte nach Beratzhausen

Erstellt von redaktion am 03-Jan-2016 10:40 (1556 gelesen)

Am 5. Januar werden zur 3. großen Rauhnacht in Beratzhausen mehrere tausend Besucher erwartet. Neben mittelalterlicher Musik und Feuerspuckern freuen sie sich als Highlight auf die Perchten und uralten Rauhnachtgestalten der Labertaler Höllenteufel.

Skaliertes BildBeratzhausen. Die Nacht auf den 6. Januar ist die letzte von zwölf Rauhnächten, die in der Zeit um Weihnachten und den Jahreswechsel eine ganz besondere Energie aufkommen lassen. Altes vergeht, Neues kommt – viele Menschen auch in unserer Region nutzen die Tage zur Ruhe und Besinnung, zur Orientierung und zum Kraft tanken. Am 5. Januar ab 18.00 Uhr lässt die Werbeinitiative Beratzhausen e. V. (WIB) den Zauber der Rauhnächte zum 3. Mal in der Beratzhausener Marktstraße aufleben und lädt dazu Besucher aus Nah und Fern ein. Der Eintritt ist frei!

Neue Show der Perchtengruppe

Eine geheimnisvolle Stimmung ist dabei garantiert: „Wir werden wieder einige Fassaden in der Marktstraße farblich beleuchten und haben ein Programm für den ganzen Abend mit Musik, Feuershow, Märchenerzähler und den Labertaler Höllenteufeln organisiert“, verspricht 2. WIB-Vorstand Werner Schneider. Die 2013 gegründete Perchtengruppe tritt bei der öffentlichen Rauhnacht zum ersten Mal in Beratzhausen auf und gestaltet damit überhaupt erst ihre erste Rauhnacht. Dafür hat die Gruppe extra eine neue Show einstudiert. Bei dem gut 35-minütigen Spektakel werden rund 25 alte Frauen, in Fell gehüllte und mit gruseligen Masken erscheinende Perchten sowie uralte Rauhnachtgestalten wie die blutige Luzia, der bluadige Dammerl, die Drud oder die Rauhwuggerl den Winter austreiben und die bösen Geister verjagen. „Wir haben viel Musik, Feuer und Nebel dabei und es wird auch etwas laut werden“, sagt Barbara Zink, 1. Vorstand der Labertaler Höllenteufel, und versichert: „Vor uns braucht niemand Angst zu haben, denn unter unseren Masken stecken ganz liebe Menschen.“ Nach ihrem mystischen Auftritt werden die Labertaler Höllenteufel noch eine Weile durch die Beratzhausener Marktstraße ziehen und den Besuchern für Fotos zur Verfügung stehen.

Skaliertes BildFeuerspucker und Mittelaltermusik

Nach den öffentlichen Rauhnächten 2012 und 2014 treten auch diesmal wieder die Feuergaukler der Feuervögel Regensburg auf. Sie erhellen die Veranstaltung durch Licht und Wärme und faszinieren mit ihren beeindruckenden Kunststücken. Die Feuervögel hegen eine große Begeisterung für das Mittelalter und wollen durch das Spiel mit der Flamme ihre Leidenschaft an die Besucher weitergeben. Wie in den Vorjahren wird genauso Märchenerzähler Matthias Stürzer aus Planegg für Unterhaltung sorgen und seine kleinen und großen Zuhörer in Spannung versetzen. Mittelalterliche Live-Musik aus Gitarre, Percussion und Gesang bringt das Duo Tobias Scheller und Felicitas Andel der Regensburger Gruppe Raccooning in die Beratzhausener Marktstraße. „Die Besucher dürfen sich auf eine Bandbreite von ruhigen Balladen bis hin zu einigen doch etwas derberen Saufliedern freuen“, kündigt Scheller an. Moderatorin Jeannine Tieling wird via Mikrofon durch die vierstündige Veranstaltung führen.

Video-Live-Übertragung

Damit möglichst alle Besucher die Auftritte der verschiedenen Künstler miterleben können, wird bei der Beratzhausener Rauhnacht die Marktstraße erstmals über Lautsprecher beschallt und das Spektakel auf zwei Leinwänden live übertragen. „Zwei Kameras werden das Geschehen einfangen und die Auftritte filmen, damit alles zusätzlich eins zu eins auf den beiden Leinwänden mitverfolgt werden kann“, sagt Schneider und erklärt, dass es dieses Mal auch eine feste Bühne geben wird.
Natürlich sorgt die WIB auch für das leibliche Wohl der Besucher. An mehreren Buden werden warme und kalte Getränke sowie kleine Speisen für Vegetarier und Nicht-Vegetarier verkauft. Im beliebten Shishazelt kann auch wieder Wasserpfeife geraucht werden

Die 3. Rauhnacht am 5. Januar ist die erste große Veranstaltung zum Start ins Beratzhausener Jubiläumsjahr. Denn 2016 feiert die Marktgemeinde ihr 1150-jährige Bestehen. Die Veranstaltung beginnt um 18.00 Uhr und endet um 22.00 Uhr.

Alle Informationen auf www.rauhnacht-beratzhausen.de oder hier Plakat in DIN A4

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Pressekontakt:

Werner Schneider, 2. Vorstand Heinrich Rautner, 1. Vorstand
Werbeinitiative Beratzhausen e.V. Werbeinitiative Beratzhausen e.V.,
Tel.: 0171 / 8 59 48 89 Tel.: 09493 / 1811 und 0151 / 55 99 68 23

laber-jura.de bedankt sich bei medialot Jeannine Tieling für den Textbeitrag sowie

Bilder-Nachweis:
Die Labertaler Höllenteufel treiben bei der Rauhnacht in Beratzhausen die bösen Geister aus. Foto: http://www.lshp.de


Die Feuervögel bringen Licht und Wärme in die Rauhnacht nach Beratzhausen und faszinieren die Besucher mit ihren beeindruckenden Kunststücken. Foto: Häring


Navigieren durch die verschiedenen Beiträge
Vorheriger Beitrag Jahresbilanz der Nepalhilfe Beilngries - ein Wechselbad der Gefühle Laber Jura braucht eure Mithilfe Nächster Beitrag
Bewertung 2.32/5
Bewertung: 2.3/5 (142 Stimmen)
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Kalender Übersicht
« »
SO MO DI MI DO FR SA
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 01 02 03 04
Besuche:

die nächsten Termine
Umfragen
Werbung
Suche
© 2002-2015 http://www.laber-jura.de