Login
Mitgliedsname:

Passwort:

Login speichern



Passwort vergessen?

Registrieren
Hauptmenü
Werbung
Wer ist online
14 Besucher sind Online (6 halten sich im Bereich Beiträge auf)

Mitglieder: 0
Gäste: 14

mehr...

Gödbeidlred zum Kehraus

Erstellt von Atlan am 23-Feb-2012 21:49 (2284 gelesen)

Ansprache anlässlich des 172. Geldbeidl-Eingrabens im Jahre 2012 am
Aschermittwoch, den 22. Februar zu Beratzhausen am Essenbügl - mit freundlicher Unterstützung vom Redner

Skaliertes BildGuten Abend ihr Narren und restliches Volk wieder verging ein Jahr, ich steh hier und unser Geldbeutel liegt da.

Du warst vom 11.11 an dick und fett, wir fanden dich so recht nett.
Das Geld sprudelte heraus aus deinen Tiefen, das Füllhorn wollte nie versiegen. Wir konnten uns bedienen an deiner grenzenlosen Großzügigkeit, sehr zum Wohle für uns und unserer Wirtsleit. Du lieber Geldbeutel hast uns niemals in Stich gelassen, wir konnten uns jeden Tag auf dich verlassen. Doch Gestern begannst du seltsam zu zucken, ohje was sind denn das für Mucken? Mitten in der Nacht haben wir dich zur Strecke gebracht. Wir haben dich ausgequetscht, gewürgt und geschlagen, damit konnten wir gut den Fasching ertragen. Am Anger hier am Essenbügl legst du nun ab deine Zügel. Geschunden haben wir dich Tag und Nocht die Ruh vor uns findest du in diesem Loch. Amen!

Skaliertes BildNun folget die Litanei zu Ehren unseres geliebten Geldbeutels:
Vor greislichen Taubmkobln erlöse uns
Vor teiere Mülltonnenheisl bewahre uns
Vor gierigen Investoren verschone uns
Vor sinnlosen Planungen und Gutachten bewahre uns
Von Tiefstbauingenieuren bewahre uns
Vor Amtbladlspielen, such den KoMei behüte uns
Vorm Titel Pleitedorf im Labertal bewahre uns
Vor Hemauer Bratwiaschtl behüte uns
Von leeren Gödbeidln erlöse uns

Die alte Mädchenschul habens für d‘ Kindergrippen frisch saniert, Jedoch beim Ensamble-Schutz hat sich der Planer total blamiert; Und hat auf Regierungsgeheiß an Taubmkobel baut – a so a Scheiß. Des Ratschhäusl woll ma heint prämiern, als Geschmacklosigkeit des Jahres, gebaut mit wenig Hirn.

Nachdem die Gemeinde diese Schand hat gebaut, hat sie sich an das nächste Objekt getraut. Ein Mülltonnenhäusl fürn Kindergarten musste her, dies zu bauen – denkt man – sei nicht so schwer. Ein Architekt zeichnete für über 1100€ einen schönen Plan, Ein Vielfaches sollte dann des Heisl wohl kosten, so ein Schmarrn. Schlußendlich hatten dann einige Räte sich durchgesetzt und nur einen Bruchteil für des Heisl angesetzt. A Mülltonnaheisl gebaut aus a paar Bredl, des kon doch baun a jeder Bledl.

Skaliertes BildDas es auch anders geht, hat man heuer gsehn.
Es war für die Gemeinde ein Gewinn, zu appellieren an den Bürgersinn.
Der Johann-Ehrl-Platz erstrahlt im neuen Kleid, freiwillige Arbeiter brachten es so weit. Hier wurde nicht, wie schon oft genannt, das Geld für sinnlose Planungen und Gutachten verwandt.

Das Wiendl-Gelände das beste Beispiel hierfür ist, unser Geld verschwand für Zinsen und sonstigen Mist. Wir bitten euch Räte, schlicht euren ständigen Streit, und seid zu klugen Entscheidungen mit Weitblick bereit.

Ein Investor baut ein Gebäude im NORMA – Stil
Kein Mensch mit a bisserl Schönheitssinn sowas im Ort haben will.

Des Wiendlhaus wurd mit enormen Aufwand saniert, mit den schwarzen Fliesen in verwinkelten Gängen man sich verirrt.
Ein Wegweiser zum dunklen Treppenhaus wäre nicht schlecht, dann findet sich der Besucher schneller zurecht.
Im Keller herrscht die Feuchtigkeit, die Pellets machen sich ganz breit.
Gemütlich wie in einem stinkenden Kanal, dem Tiefstbauingenieur genau sein Fall.

Einen Wegweiser aus dem Schuldenkarussell, braucht unsere Gemeinde schnell.
Verschrien als Pleitedorf im Labertal, hört man die Nachbarn raunen überall.
De Verwaltung versunken im Finanzlochwahn, kenna oder wolln ned aufstelln an gscheitn Haushaltsplan.
Leid wachts auf und reißts eich zam, euer aussitzen ist schon sehr seltsam.
Griechenlandhilfe gibts für uns ned, a wenns Beratzhausen nu schlechtener geht.
Die nächste Ratssitzung wirds klärn, ins Gemeindewappen ein Kuckuck kommt rein für den Bärn.

Unser Bürgermeister der Schokoprinz KoMei Muass immer mit an Büidl ins Mitteilungsblatt nei.
Die Faschingsausgabe hatte er wohl verpennt. Nein! Auf da vorletzten Seitn hat er sich in Damenkleidung gezwengt Getarnt als Tante Frieda ham man gfunna wieda.

Rund um die Beratzhausener Raunacht im neuem Jahr Ein Bauernschwank der besonderen Art geschah.
Die gute Idee, für diese Nacht kam von unserer WIB. Doch leider verließ sie bei der Ausführung ihr Geschick.
Die Beratzhausener Würstl und Flyer scheinbar nicht erschwinglich san,
in Laaber und Hemau sparte man sich 50 Euro dann.
Als Beratzhauser Bratwiaschtlkriag geht der Schwank ein in die Annalen,
4 Mitglieder nun weniger in den Verein einzahlen.

2 schene Schilder auf da Autobahn und keiner wollte diese zahln.
Wen interessiert schon der Skulturenpark, in dem ists doch nun wirklich fad.
Ein Hinweis zum Pimperle mit obszönem Bild, gehört auf dieses braune Schild.
Viele Swinger fahren dann durch unseren schönen Ort, im Kopf schon beginnend ihren lustvollen Liebessport.

Wirt passts auf und sperrts koa Gäste aus, sonst gibts am nächsten Tag viel Graus.
Ein Riesenhaufen vor der Haustür lag, da hatte jemand zuvor sei Plag.
Doch den Täter hat man schnell erwischt, hat mitn Kontoauszug sein Arsch abgwischt.

So liabe Leit, nehmst alles recht ernst was wir etz gsagt ham. Es gäbe noch viel zu berichten, doch für heint langts.

Lieber Geldbeutel, nun bist du in aller Stille von uns gegangen.
Bei manchem Einsatz ließest du uns bangen.
Du hast uns jedoch nicht verlassen, wir konnten mit dir prassen
Die Liab, der Durst, die Heiterkeit am Frohsinn hots uns niemals gfeilt.
Mit dir du liaba Geldbeutel hatte ich die größte Freid, wenn du gefüllt bis obenan, du stärkest
selbst den schwächsten Mann.
Es grüßt euch alle zum 172. mal Euer Geldbeutel.

Eichel-Ober
Gras-Ober
Herz-Ober
Schelln-Ober

17-21.02.2012 MC

Alle 3 Bilder mit freundlicher Unterstützung von Bauer Markus, freier Pressereferent zu Beratzhausen


Navigieren durch die verschiedenen Beiträge
Vorheriger Beitrag Bauausschuss - Sitzung an Weiberfasching Was passiert mit Filetstück - Wiendl Gelände? Nächster Beitrag
Bewertung 2.54/5
Bewertung: 2.5/5 (74 Stimmen)
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Kalender Übersicht
« »
SO MO DI MI DO FR SA
29 30 31 01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 01 02
Besuche:

die nächsten Termine
Umfragen
Werbung
Suche
© 2002-2015 http://www.laber-jura.de