Login
Mitgliedsname:

Passwort:

Login speichern



Passwort vergessen?

Registrieren
Hauptmenü
Werbung
Wer ist online
3 Besucher sind Online (3 halten sich im Bereich Beiträge auf)

Mitglieder: 0
Gäste: 3

mehr...

Friedenstag in Beratzhausen

Erstellt von Gast am 10-May-2003 22:05 (1139 gelesen)

"Wir wollen ein Zeichen des Friedens setzen", so wurde die Idee zur Initialisierung eine Friedenstages in Beratzhausen beim Kuratorium für Europäische Zusammenarbeit geboren. Als Europagemeinde, die über viele Kontakte in alle Welt verfügt, sah man Beratzhausen als prädestiniert, dazu beizutragen, eine neue Friedenskultur zu schaffen, wobei noch der Gedanke Pate stand, eine Brücke von West nach Ost zu schlagen.

Da die Salem-Stiftung den ganzheitlichen Frieden im Einklang mit der Natur, der Umwelt, den Tieren und natürlich im zwischenmenschlichen Bereich verinnerlicht und in vielen Projekten umgesetzt hat, war dies für die Mitglieder des Kuratoriums der ideale Partner zur Umsetzung der Idee.
Skaliertes Bild
Am 17. Mai 2003 von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr wird nun ein Friedenstag im Beratzhauser Zehentstadl stattfinden, zu dem zahlreiche Referenten und Diskussionspartner aus aller Welt erwartet werden, um u.a. von den Situationen in Russland, im Irak und in Uganda live zu berichten. So wird Olga Sholmova, eine Rechtsanwältin aus Russland, darüber sprechen, daß die Russen in Deutschland den Friedenspartner sehen, Shirin Aqrawi, eine kurdische Politologin wird ein Referat mit dem Thema "Die Kurden wollen endlich in Frieden leben" halten. Als Ehrengast ist Boris Nisnewitch, der Chefredakteur der "Kaliningradskaja Prawda eingeladen.

Der inzwischen fast 90jährige Gründer des Salem-Stiftung wird sein Lebenswerk vorstellen, welches seit seiner Gründung 1969 auf allen Kontinenten der Welt vertreten ist und vor Ort mit seinen Dörfern den sich in Not befindenden Menschen hilft Diese Dörfer sind allesamt so aufgebaut, daß sie nach Erstellung autark sind, wobei eine biologische Landwirtschaft die Grundlage für die Versorgung bildet.

Da man Frieden als ganzheitliche, nicht nur als pollitische Angelegenheit betrachtet, wird diesem Punkt im zweiten Teil des Friedenstages Rechnung getragen werden. Arbeitskreise, unter kompetenter Leitung, die sich mit den Themen "Gesundheit / Ernährung aus der Seele", "Ökologisches Wohnen / Bauen", "Bioagrarwirtschaft und Gartenbau", "Tierschutz / Natur - Umweltschutz" und "Firedenshilfswerk - Brücken von Herz zu Herz" sollen Hilfestellung zur Friedensfindung im eigenen Bereich geben. Ein ökumenischer Gottesdienst in der evangelischen Erlöserkirche in Beratzhausen wird den Abschluß der Tagung bilden.

Interessenten werden um Voranmeldung beim Markt Beratzhausen, Frau Molle, Tel. 09493 / 940019 gebeten.


Navigieren durch die verschiedenen Beiträge
Vorheriger Beitrag Gemeinderatssitzung Beratzhausen 08.Mai 2003: Einsparungen und Einnahmenerhöhung Hypovereinsbank schließt ihre Pforten in Beratzhausen Nächster Beitrag
Bewertung 2.46/5
Bewertung: 2.5/5 (52 Stimmen)
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Kalender Übersicht
« »
SO MO DI MI DO FR SA
27 28 29 30 31 01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
Besuche:

die nächsten Termine
Umfragen
Werbung
Suche
© 2002-2015 http://www.laber-jura.de